Kunst der Sinne
Kunst der Sinne 

 

Malkurs

Intuitives Malen

- male Dein persönliches Seelen-Licht-Bild -

 

 

Intuitives Malen ist wie Meditation – ein Weg zu Deiner Mitte, zur inneren Ruhe und Gelassenheit – somit entsteht Leichtigkeit und ein „Fließen“.

 

Bevor wir beginnen zu malen, tauchen wir durch eine kurze Meditation ein in unsere Mitte - unsere Seelenebene - und lernen unseren eigenen „inneren kreativen Raum“ kennen. Du kannst mit Deinem Herzen fühlen und geschehen lassen, was sich zeigen möchte. Mithilfe von Acrylfarben wirst 
Du Dein inneres Licht nach außen auf die Leinwand oder auf die Holz-Stele „tragen“. Lass‘ Dich überraschen, welches wundervolle Bild dabei entsteht! Dieses Bild ist Dein persönlicher Kraftort und wird Dich immer erinnern an Dein inneres Licht und Deine Selbst-LIEBE.


"In jedem Mensch ist Sonne.

Man muss sie nur zum Leuchten bringen." 

Sokrates

 

Wir malen mit Acrylfarben, die mit Pinsel, Händen, Spachtel oder Schwamm aufgetragen werden können. Alles ist möglich! Gib‘ Deiner Kreativität freien Lauf! Alles, was Du brauchst, trägst Du in Deinem Herzen. Gerne unterstütze ich Dich beim spielerischen Probieren verschiedener Techniken.

 

Preis:              99,- €/Tag

                        inkl. Farben, Malutensilien, Getränke, Kaffee/Kuchen
                        zzgl. Leinwand je nach Größe ab 10,- € oder
                       Holz-Stele (Fichtenholz, gehobelt, Baumkante gebürstet, ca. 1.40 m hoch) 45,- €
                       Gerne darfst Du auch Deine eigene Leinwand mitbringen.

                     

Termine:       wieder ab Januar 2019 oder gerne auf Anfrage
                     jeweils von  9.30 Uhr bis 17 Uhr (Mittagspause nach Vereinbarung)


Anmeldung unter Tel. 09181 – 46 33 27 oder per Email: muench.renate@t-online.de


"In der immer wiederkehrenden Begegnung mit sich selbst 

liegt die Freiheit der wahren inneren Größe,

unabhängig davon, was außerhalb von uns passiert."

EQUIANO

Ich freue mich auf Dein Kommen J


 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Renate Muench